So. Apr 21st, 2024

Man(n) nehme;
gute frische Eier, am besten aus Freilandhaltung, Pumpernickel, etwas gute Butter, Salz, Pfeffer und Paprika.
Die Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen, die Eier in die Pfanne geben, sobald die Butter geschmolzen, ist und anfängt Bläschen zu werfen.
Die Eier mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen
Darauf achten, dass die Butter* nicht zu heiß wird und die Eier von einander trennen, wenn das Eiklar geronnen ist und mit einem Pfannenwender wenden.
Nun noch kurz ziehen lassen und fertig sind die beidseitig gebackenen Eier.

Beidseitig gebackene Eier mit Pumpernickel nach dem Wenden

Mit etwas frischer Petersilie und dem Pumpernickel (alternativ geht auch ein gutes anderes Vollkornbrot) anrichten und servieren.
Die beidseitig gebackenen Eier mit Pumpernickel sind eine Delikatesse, halten lange vor – sprich sie machen wirklich lange satt – und sind schnell zubereitet.
Der Geschmack von echtem Pumpernickel harmoniert mit dem der beidseitig gebackenen Eier hervorragend.
Tipp zum Schluss: Darauf achten, dass die Eier nicht zu lange ziehen bzw. gebacken werden, damit der Dotter nicht durchgegart und trocken wird, sondern schön wachsweich bleibt.
Zu den beidseitig gebackenen Eiern mit Pumpernickel passt ein gutes Bier genauso wie ein entsprechender Wein – je nach Geschmack rot oder weiß.

Beidseitig gebackene Eier mit Pumpernickel schön wachsweich

* Anstatt Butter geht auch ein gutes Bratöl z.B. Raps- oder Distelöl. Jedoch hat gute Butter einen hervorragenden Eigengeschmack und ein schönes Aroma, sie passt einfach super zu den Eiern.

Von Andy Walther
Fotos Copyright © 2020 by andy walther