Di. Apr 16th, 2024

Rheinhessen. Angenehme und äußerst erfreuliche Stippvisite auf dem Weingut Raddeck, in Nierstein. Anlässlich des WeinGroove 2023 haben wir gestern dem Weingut Raddeck einen Kurzbesuch abgestattet und durften eine sehr angenehme Überraschung erleben.
Wir trafen gegen 16.00 Uhr im Weingut Raddeck ein. Erster Eindruck: Gut besucht, fast alle Tische der herrlichen Terrasse des Weingutes mit Besuchern besetzt, wundervoller Ausblick auf Nierstein und den Rhein – Ambiente TOPP!
Den Blick dem Open Air Weinausschank zugewendet stellten wir zunächst fest: Schade, keine näheren Infos zum Weingut und den Weinen auffindbar.
Darauf angesprochen reagierte der Winzer Stefan Raddeck, der mit dem Ausschank der Weine des Weingutes gut beschäftigt war freundlich, souverän und zwischenmenschlich betrachtet, absolut zugewandt: „Bitte sehen Sie und das nach. Wir haben alle Hände voll zu tun.“ Unmittelbar bat er seinen Vater, Hans Raddeck darum, uns trotz des Trubels die entsprechenden Infos zugänglich zu machen.
Winzer Stefan Raddeck war wegen unserer Neugier und der Nachfrage in keiner Weise verärgert. Im Gegenteil!
Wir hatten den Eindruck, dass er sich, trotzdem er und sein Team alle Hände zu hatten, über unsere Wissbegier eher gefreut hat. SO reagiert nur eine souveräne Persönlichkeit und ein Winzer, der mit dem Herzen bei der Sache ist!

Seniorwinzer Hans Raddeck hatte schnellen Schrittes die gewünschten Infos für uns parat und wir durften eine sehr angenehme Überraschung erleben.
Hans Raddeck nahm sich die Zeit und wir hatten eines der beeindruckendsten „Weingespräche“, die wir bisher erleben durften.
„Qualität steht bei unseren Weinen an erster Stelle und damit im Vordergrund. Seit 2003 bewirtschaften wir unsere Weinberge kontrolliert biologisch. Durch das Reduzieren der Erträge, begleitet von den entsprechenden Maßnahmen im Weinberg, können wir gute bis sehr gute Qualitäten unserer Weine erzielen. Mein Sohn hat mit der Übernahme des Weingutes Raddeck vieles verändert und umgestaltet, der Erfolg gibt ihm, unserem Team und allen Mitarbeitenden des Weingutes recht“, durften wir von Seniorwinzer Hans Raddeck u. a. erfahren.


Die unmittelbare Probe aufs Exempel bestätigt uns unmittelbar und beeindruckend die zuvor von Hans Raddeck getroffenen Aussagen. Der Sauvignon Blanc und der Riesling präsentierten sich im Glas und am Gaumen in Bestform!
Der Riesling, hellgelb im Glas, mineralisch und fruchtig mit schönem Trinkfluss und einer gut eingebundenen Säure – eben so, wie man sich das wünscht, von einem guten Riesling.

Der Sauvignon Blanc des Weingutes Raddeck erhält von uns den TÜV-Stempel als perfekten Sommerwein! Dieser rebsortentypische und angenehme Duft nach etwas Stachelbeere, frisch gemähtem Heu, Holunderblüte und deutlich nach Kiwi verspricht unmittelbar: Ich bin ein gelungener Sauvignon Blanc! Am Gaumen zeigen sich „grüne“ Aromen von Limone, Grapefruit und weißem Pfirsich. Der Trinkfluss signalisiert: Bitte nochmal nachschenken! Toll!
Dieser Sauvignon Blanc passt wundervoll zur leichten Sommerküche, geht ebenso solo oder als Terrassenwein mit Freunden. Er passt zu grünen Salatvariationen, zu Geflügel sowie Fisch hervorragend. Da waren echte Könner am Werk, im Wingert sowie im Keller, denn ein solch schöner Sauvignon Blanc „fällt nicht einfach vom Himmel“, da stecken Arbeit und Erfahrung drin!
Hat uns definitiv überrascht, so ein „Sauvignon Blanc Schätzchen“ in Rheinhessen zu finden!


Feststeht: Das Weingut Raddeck werden wir wieder besuchen! Vor allem hat uns, neben dem schönen Riesling, der gelungene Sauvignon Blanc neugierig gemacht!
Wir bedanken uns AUSDRÜCKLICH bei Winzer Stefan Raddeck und seinem Vater Hans Raddeck! Vielen Dank, dafür, dass Sie beide sich, trotz des Trubels im Rahmen des WeinGroove 2023, Zeit genommen haben! 

Von Andy Walther
Fotos © 2023 by Andy Walther