So. Apr 21st, 2024

Gestern abend zu Gast bei Beate und Ralf Körppen, im Restaurant Dermbachtal, in Singhofen an der B 260 „Bäderstraße“. Die „Tageskarte“ offeriert uns eine frische, hausgemachte Markklößchen-Brühe dazu ein Benediktiner vom Faß. Erstes Highlight des Abends – beides, die Markklößchen und das Bier!
Beate Körppen kocht die Brühe noch wie zu Großmutters Zeiten. Sand- und Markknochen, frisches Suppenfleisch und viiiiiel Zeit bilden die Grundlage – und das schmeckt man.
Der Hauptgang, jeweils Schnitzel bzw. Schweinefilet an Käse-Sahne-Soße mit Spargel in Begleitung von einem frischen und knackig-buntem Salat, als Beilagen Rösti und Bratkartoffeln
Zweites Highlight des Abends – die göttlichen Bratkartoffeln! Schön cross angebraten, mit Zwiebeln und Speck aus frischen Pellkartoffeln.
Die Käse-Sahne-Soße schön vollmundig, rund und sämig. Der Spargel, obwohl aus dem Glas noch gut im Biss und von bestem Geschmack. Toll!!!
Das Schweinefilet hellbraun angebraten und innen zartrosa – so wie wir’s gerne mögen. Das Schnitzel zart und saftig.
So macht die gutbürgerliche Küche einfach  Spaß!!
Frische Zutaten gekonnt verarbeitet, das Fleisch aus der Region, vom Schlachthof Bayer in Niederwallmenach, was will Mensch mehr?!
Das Restaurant Dermbachtal – geführt von Beate und Ralf Körppen – gehört mit Recht zu den „guten Adressen“ in der Region.

Von Andy Walther
Fotos Copyright © 2020 by andy walther

Beate & Ralf Körpen Inhaber Restaurant Dermbachtal Singhofen